Die Wakame Meeresalgen sind reich an lebenswichtigen Mineralstoffen wie Kalzium, Kalium, Magnesium und Jod. Au├čerdem sind sie ein wertvoller Proteinlieferant, weshalb sie ein ideales Nahrungsmittel f├╝r Vegetarier und Veganer darstellen. Dar├╝ber hinaus sind Wakame Algen kalorienarm und k├Ânnen durch die enthaltenen Alginate bei der Entgiftung unterst├╝tzen.

F├╝r die Thai Curry-Nudeln mit Wakame f├╝r 4 Portionen ben├Âtigst du folgende Zutaten:

10 g Wakame Algen von Algamar
1 Knoblauchzehe
1 cm Ingwer
40 g Cashewn├╝sse
1 TL Kokosfett
2 M├Âhren
1 gro├če Zucchini
1 Paprika
140 g Zuckerschoten
200 g Reis-Vermicelli

So├če:
8 EL Kokosmilch (cremig)
4 EL Austernso├če
2 EL Fischso├če
4 TL rote Currypaste
Saft von einer halben Limette

Zubereitung:

1. Die Wakame-Algen ca. 15 Minuten in Wasser einlegen (siehe Packungsanweisung).

2. In der Zwischenzeit den Ingwer, sowie die Paprika klein schneiden und die Knoblauchzehe pressen. Danach die M├Âhren und die Zucchini in d├╝nne Streifen schneiden.

3. Nun die Cashewn├╝sse mit dem Kokosfett goldbraun braten und dann beiseite legen. Anschlie├čend den Knoblauch, Ingwer, Paprika, Zucchini und die M├Âhren bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten anbraten.

4. W├Ąhrenddessen die Reis-Vermicelli in eine Sch├╝ssel geben und mit 2 Liter hei├čem Wasser ├╝bergie├čen. Die Nudeln sind nach etwa 7ÔÇô10 Minuten fertig, wenn sie anfangen sich voneinander zu l├Âsen.

5. Nach 15 Minuten die Wakame-Alge aus dem Wasser nehmen und klein schneiden.

6. Das Gem├╝se nach dem Anbraten in der Pfanne etwas zur Seite schieben, alle Zutaten f├╝r die So├če in die Pfanne geben, gut verr├╝hren und abschmecken.

7. Zum Schluss die Zuckerschoten und die Wakame-Alge hinzugeben und bei voller Hitze f├╝r 2ÔÇô3 Minuten kochen lassen.

8. Nun die Nudeln und das Gem├╝se auf einen Teller geben und servieren. Guten Appetit!

Die Wakame Algen k├Ânnen direkt in unserem Onlineshop bestellt werden.