Rosmarin-Sablés mit Kastanienmehl und Algen

Vom „Brot der Armen“ zu einer köstlichen Spezialität. Kastanienmehl ist mit seinem feinen nussigen Geschmack eine tolle glutenfreie Abwechslung zu anderen Mehlen. Die Sablés bekommen mit Rosmarin, Parmesan und Kastanienmehl eine besonders herzhafte Note und können mit Chutney und Käse serviert werden.

Vorbereitungszeit 20 min
Wartezeit 1 Stunde
Zubereitungszeit 15 min

Zutaten für eine Portion

50 g Kastanienmehl mit Algen
20 g Buchweizenmehl
30 g Reismehl
50 g Butter
1 Ei
20 g geriebener Parmesan
½ TL frischen Rosmarin
1 Prise Salz

Zubereitung

1. Zunächst die Butter aus dem Kühlschrank nehmen und weich werden lassen.

2. Das Kastanienmehl mit dem Buchweizenmehl und dem Reismehl vermengen, die weiche Butter und das Ei hinzugeben und verkneten.

3. Den geriebenen Parmesan, den Rosmarin und die Prise Salz hinzufügen und gut verkneten.

4. Wer den Keks lieber etwas süßer mag kann noch etwas Zucker oder Agaven Dicksaft hinzufügen.
Für die Pizzaliebhaber unter euch, ihr könnt für eine italienische Note noch ein wenig Oregano hinzufügen.

5. Den Teig zu einer dicken Rolle formen und in Frischhaltenfolie wickeln. Dann den Teig für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

6. Den Ofen auf 150 °C Umluft vorheizen. Den Teig in Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.

7. Nun die Kekse für 10-15 Minuten goldbraun backen.

Die Sablés können mit einem Chutney, mit Käse oder pur gegessen werden.

Algamar wünscht guten Appetit!

Item added to cart.
0 items - 0,00