Risotto mit grüner Gabel-Alge

Unser Risotto ist ohne Fisch und ohne Meeresfrüchte. Geht das? Ja, klar. Die grünen Gabel-Algen verleihen unserem Gericht das köstliche und einmalige Aroma eines Krustentieres. Außerdem ist die Codium Alge – sowie sie auch genannt wird – eine Quelle für Mineralsalze wie Natrium, Kalzium, Eisen und Kupfer, sowie für die Vitamine A, C, B1 und B2. Das alles befindet sich dann auf dem Teller!

Zubereitungszeit: 30 min
Kochzeit: 1 Stunde

Zutaten für 4 Personen

50 g bis 70 g Grüne Gabelalge al Natural oder Grüne Gabel-Algen in Salz
300 g Arborio Reis oder Rundkornreis
50 ml Sonnenblumenöl oder mildes Olivenöl
1 kleingehackte Zwiebel
3 Knoblauchzehe
200 g Champignons
150 g geriebener Parmesan
1 l Gemüsebrühe
(dafür 1 Bund Suppengrün oder 1 gehäufter EL Fertiggemüsebrühe)
15 ml Weißwein
Ein kleines Stück Jalapeño Chili oder ein Gewürz zum Schärfen

Zubereitung

1. Die grünen Gabel-Algen abspülen, um den Überschuss an Salz zu entfernen. Das milde Öl, die Algen und ein kleines Stück Jalapeño Chili, nachdem Ihr dessen Kerne entfernt habt, zusammen mischen.

2. Für die Gemüsebrühe das Gemüse vom Suppengrün (also Möhren, Lauch, Sellerie, und Petersilienwurzel) in Stücken schneiden, die Petersilie kleinhacken. Das Ganze in 3 Liter gesalzenes Wasser bei milder Hitze 45 Minuten kochen lassen.

3. Die gehackten Zwiebeln und Olivenöl glasig braten. Die in Scheiben geschnittenen Champignons und die Algen dazu geben. Anschließend den Weißwein darauf gießen. Kochen, bis das Alkohol verdampft ist. Der Reis kommt in die Mischung rein und wird mit angebraten.

4. Wenn der Reis mit der Gemüsemischung angebraten ist, dann die Gemüsebrühe dazu geben. Köcheln lassen. Gelegentlich rühren, bis der Reis cremig geworden ist. Immer wieder ein bisschen Brühe hinzufügen, wenn der Reis noch nicht gekocht ist, und die ganze Flüssigkeit aufgesaugt wurde.

5. Anschließend den Parmesan und etwa Pfeffer darauf streuen und mischen.

Algamar wünscht guten Appetit!

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 items - 0,00